HANDBALL MACHT SCHULE

Das Projekt

Seit über 25 Jahren ist «Handball macht Schule» nun bereits ein erfolgreiches Projekt des Schweizerischen Handball-Verbandes (SHV), mit dem Lehrerinnen und Lehrern vermittelt werden soll, wie Handball als spannende, kindergerechte, faire und pädagogisch wertvolle Sportart im Turnunterricht gespielt werden kann. Der SHV will damit zeigen, wie wenig es eigentlich braucht, um Handball problemlos im Turnen unterrichten zu können. Der HCW wird vom SHV betreut, setzt die Projektidee aber in Eigenregie um.

Das Angebot

Auf Anfrage der Lehrpersonen schickt der HCW aus seinem «Handball macht Schule»-Pool erfahrene Trainer in Schulklassen, um dort in zwei bis drei Lektionen einen Einblick in den Handballsport zu geben. Dabei werden einfache Handballspielformen vermittelt, grundlegende Balltechniken geübt und die Handballregeln theoretisch ebenso wie praktisch eingeführt. Ziel ist es, dass die Klassen (und mit ihnen die Lehrpersonen) Handball anschliessend selbständig im Turnunterricht spielen können. Das Angebot ist kostenlos.

Die Ziele

Das Ziel ist nicht, möglichst viele Kinder in den Handballclub zu locken. Juniorenzuwachs aufgrund vermehrten Handballspielens im Schulturnen ist indessen ein angenehmer Nebeneffekt. Die Hauptziele sind:

  • (Wieder-)Einführung des Handballsports im Schulturnen auf allen Stufen
  • Vermitteln von handballerischem Wissen und Können an Lehrkräfte
  • SchülerInnen für das Spiel und den Ball begeistern
  • Popularisierung des Handballsports bei Kindern und Jugendlichen

Kontakt

Attila Kessler - atti_kessler@hotmail.com 

Fabian Baumgartner - fabianbaumgartner@hotmail.com